Hotline +49 1234 5678

Pippilotta IST FREI,

Pippi und Oralie sind frei

Elva, Mutter des P-Wurfes

Hier gehts zur Galerie von Pippilotta: aus Verpaarung Elva und Jumbo

Pippi ist ein aufgewecktes, lustiges, wunderschönes blackmackerel-tabby-white Kätzchen, also Tigerkatze mit weiß. Sie ist unerschrocken und eine kleine Draufgängerin, passt zu Kindern, Hund, und auch in einen lebhaften Haushalt. Nicht in Einzelhaltung. Leider hat die Kleine mit 8 Wochen noch einen kleinen Nabelbruch, daher möchte ich sie nicht in der Zucht einsetzten. Es ist derzeit keine Gefahr, kann bei der Kastration dann mitoperiert werden lt. meiner Tierärztin.

Hier gehts zur Galerie von Oralee:(Option bis 26.3.)  Luana und HankyPanky The Purrfect Coon

Oralee merkt man nicht, sie ist in der Gruppe so unauffällig, dass ich immer sehen muss, wo sie eigentlich ist. Wobei sie sich aber nichts von den Schwestern gefallen lässt, aber sie ist überhaupt nicht dominant, manchmal sehe ich sie alleine bei der Futterschüssel, wenn die andern sich ihre Bäuche schon vollgeschlagen haben.  Ich würde sie nicht zu einem dominaten oder eher bösen Katze geben, sie sollte aber schon gemütliche Katzengesellschaft haben und jemand, an dem sie sich orientieren kann und der sie wirklich beachtet. Sie liebt es, dann gestreichelt und verwöhnt zu werden und wird eine dankbare Mitbewohnerin. Ihre großen Augen in dem schmalen Gesicht sind ihr Markenzeichen, sie ist eine blacktorbie, also braunschwarz mit rot, schätzungsweise bekommt sie eine Räderzeichnung.

Generell ist mein Katzenschlag eher lange, hoch, schlank, lange Schwänze, große Ohren mit netten Büschel, und eher wenig Unterfell, also unproblematisch. Regelmäßiges 2wöchentliches Frisieren und Bürsten sollte die Pflege ziemlich einfach machen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

© 2016 by Shootinghill Maine Coon  | Website by Innovations - Agentur für neue Medien e.U.
German English